Wir freuen uns, dass es ab sofort möglich ist, dass Teilnehmende der AGH Maßnahmen beim VFG auf freiwilliger Basis wieder an den Arbeitsgelegenheiten teilnehmen können.
Alle erforderlichen Arbeitsschutzstandards nach SARS CoV2 werden in unseren Betrieben umgesetzt, damit der Gesundheitsschutz der Teilnehmenden sowie unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewährleistet ist!

Außerdem wird nun die sozialpädagogische Betreuung für die Teilnehmenden fortgeführt, die nicht in den Betrieben präsent sind, sondern telefonisch bzw. online betreut werden.

Weitere Infos beim Team des Fachbereich Arbeit unter:
Telefon: 0228/ 98576-10
Mail: fachbereich-arbeit@vfg-bonn.de

Liebe Bonnerinnen und Bonner,

von den Folgen der Coronakrise sind nun leider auch unsere Teilnehmenden in den Arbeitsgelegenheiten (AGH) längerfristig betroffen.

Auf Weisung der Bundesagentur für Arbeit können sie bis zum 30.6.2020 nicht an den VFG Arbeitsgelegenheiten teilnehmen.
Wir bedauern es sehr, dass wir für diese Menschen unsere Hilfen in der fachpraktischen Anleitung, der psychosozialen Begleitung, der berufsbezogenen Sprachförderung und durch Coaching zur Zeit nicht anbieten können.
Trotz der Aussetzung bieten wir uns jedoch als Ansprechpartner weiterhin gerne an.
Und wir arbeiten mit Hochdruck an guten Lösungen!

AGH Teilnehmende erreichen uns weiterhin über die ihnen bekannten Telefonnummern und gerne auch per Mail: fachbereich-arbeit@vfg-bonn.de.

Hoffen wir, dass diese äußerst schwierige Situation bald vorüber ist.
Und das Wichtigste in der aktuellen Situation: Bleiben Sie gesund!

Ihr VFG

Auch der Ersatzteilverkauf in der VFG Autoverwertung wird am Montag den 20.04. wieder starten. Die Autoverwertung steht allen dann wieder zu gewohnten Öffnungszeiten zur Verfügung!

Autoverwertung

Am Dickobskreuz 6
53121 Bonn
Tel: 0228/98 576-12
Fax: 0228/98 576-34
Mail: verwertung@vfg-bonn.de

Öffnungszeiten:
Mo-Fr: 8.00 – 17.00 Uhr, Sa: 9.00 -13.00 Uhr

Nachdem am 15.04. von der Bundesregierung und den Landesregierungen entschieden wurde, dass Einzelhandels-Geschäfte mit einer Verkaufsfläche von bis zu 800 qm ab Montag, den 20.04. wieder öffnen können, werden wir selbstverständlich unser Second-Hand-Kaufhaus in der Siemensstraße ab Montag wieder öffnen.

Die genauen Zugangs-, Einlassregelungen und -steuerungen sowie alle Hygienemaßnahmen und -regeln werden zur Zeit erarbeitet.

Wir freuen uns sehr und erwarten Ihren baldigen Besuch!

VFG Second-Hand-Kaufhaus
Siemensstraße 225-227
53121 Bonn
Tel:  0228/22 79 254
Fax: 0228/22 79 255
Mail: kaufhaus@vfg-bonn.de

Öffnungszeiten regulär:
Montag-Freitag von 10.00-18.30 Uhr
Samstag von 10.00-15.00 Uhr

DIE CORONABEDINGTEN AKTUELLEN ÖFFNUNGSZEITEN ERFRAGEN SIE AM BESTEN TELEFONISCH!

Kaufen Sie die neue fiftyfifty Sonderausgabe Corona – diese ist ab sofort bei unseren Verkäufern in Bonn zu erwerben.
Die derzeitige Situation ist für unsere Verkäuferinnen und Verkäufer der Straßenzeitung fiftfifty besonders schwierig. Die Stadt ist leer und nur wenige Menschen sind unterwegs! Deswegen wird den Verkäufern der Straßenzeitung die Sonderausgabe auch kostenfrei zur Verfügung gestellt. Der Verkaufspreis beträgt für diese limitierte Ausgabe 1,20€.
Bitte kaufen Sie die Zeitung, Sie helfen den Verkäufern und dem Projekt!
Danke für Ihre Treue und Ihre Unterstützung!

Aufgrund der Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus musste der Verein für Gefährdetenhilfe entscheiden, die AGH Teilnehmenden vorerst bis zum 19.4.2020 von ihrer Präsenzpflicht in den Arbeitsbetrieben zu befreien.
Ein Großteil unserer Teilnehmenden reagiert betroffen. Vielfach wird der Wunsch geäußert, sich weiter in die persönliche Betreuung und Anleitung begeben zu können und auch psychosoziale Hilfen in Anspruch zu nehmen.

Der Aufruf, zu Hause zu bleiben, ist für einen Teil der Teilnehmenden nur schwer umzusetzen oder stellt sich konfliktreich dar.
In anderen Fällen wird der Wunsch nach Stabilität, arbeitsbezogener Tagesstruktur und Regeln geäußert, um das eigene Leben weiterhin ordnen zu können.
Vor diesem Hintergrund sehen sich die Mitarbeiterinnen des Fachbereich Arbeit in der Pflicht und Verantwortung, die Betreuung und Beratung der Teilnehmenden mit den zur Verfügung stehenden Mitteln fortzuführen.

Wir sind weiterhin für Sie da und bieten Ihnen an:

– Information über die befristete Aussetzung der Präsenzpflicht
– Information über Hygieneregeln und richtiges Verhalten
– Versorgung mit individuellen Lernpaketen zur Sprachförderung
– Telefonische Anleitung zum Selbststudium
– Absprachen zur Fortführung der AGH
– Telefonische Gesundheitsberatung
– Tägliche Kontaktaufnahme zu Personen in Krisensituationen
– Mailing und postalischer Versand von Informationen zum weiteren Verbleib in AGH
– Weiterhin Unterstützung bei Behördenangelegenheiten / Antragstellungen
– Bewerbungsunterstützung per Email oder Post

Ein persönliches Beratungsgespräch ist nach telefonischer Terminvereinbarung möglich.

AGH Teilnehmende erreichen uns weiterhin über die Ihnen bekannten Telefonnummern
und gerne auch per Email: fachbereich-arbeit@vfg-bonn.de.

Und bleiben Sie gesund!