VFG Bonn

helfen statt wegsehen

Schuhspende vom GA-Weihnachtslicht und der Deichmann-Stiftung

Wie lange hält ein Paar Schuhe bei einem obdachlosen Menschen?
Ein Jahr? Ein halbes Jahr? Drei Monate?

Die wunderbare Anne aus der Ambulanten Pflege beim VFG berichtet, dass es manchmal nur wenige Wochen sind.
„Die Menschen haben Ihre Schuhe zeitweise Tag und Nacht an, laufen zum Teil täglich große Stecken und das hält ein normales Paar Schuhe in der Regel nicht lange aus“, so Anne.
Hinzu kommt, dass für erkrankte Füße durch Polsterungen und Verbände oft zwei bis drei Nummern größer benötigt werden und Schuhe dadurch ausgeleihert werden und nicht mehr richtig passen.

Obdachlose, wohnungslose und bedürftige Menschen der Zielgruppe haben in der VFG Kleiderkammer die Möglichkeit, neue frische Kleidung zu erhalten. Auch gespendete Schuhe werden ausgegeben.
Dank des Corona-Sonderspendentopf der Aktion Weihnachtslicht des General-Anzeigers und der Deichmann-Stiftung konnten aktuell einige Schuhpaare angeschafft werden. Das ist eine tolle Aktion!
Zur Zeit sind daher genügend Schuhe in der Kleiderkammer vorhanden.
Nur Sondergrößen in Größe 48/49 sind nach wie vor rar. Hier können wir immer Paare gebrauchen.

Angelika Engel vom Vorstand des GA-Weihnachtslichts ließ es sich nicht nehmen, persönlich beim ersten „Einkauf“ dabei zu sein.
Wir danken dem GA-Weihnachtslicht und der Deichmann-Stiftung sehr für diese Spende!

VFG Bonn
Am Dickobskreuz 6 • 53121 Bonn • Tel: 0228/98 57 60 • Mail: info@vfg-bonn.de