Liebe Bonnerinnen und Bonner, liebe Freundinnen und Freunde des VFG,

für unser Wohnprojekt Housing-First sucht die VFG Stiftung aktuell eine kleinere Wohnung oder ein Appartement in Bonn zum Kauf!
Unsere Vorstellungen:
• ca. 25-40qm (Ein-Personen-Appartements)
• Stadtgebiet Bonn
• nicht vermietet
• kein Neubau, kein gehobenes Umfeld (Siedlungsumfeld / Mehrfamilienhäuser / Wohnanlagen / …)
• angemessener Preis
• ggf. Renovierungs- / Sanierungsbedarf

Der Verein für Gefährdetenhilfe (VFG) setzt seit 2018 das national und international bewährte Konzept „Housing First“ in Bonn um. Dieses Projekt bekämpft Wohnungslosigkeit indem es Wohnraum zur Verfügung stellt und die Mieter mit dem Ziel einer vollständigen gesellschaftlichen Eingliederung sowie einer maximalen Unabhängigkeit von Transferleistungen sozialarbeiterisch begleitet. (vgl. www.vfg-bonn.de/vfg-stiftung/ oder www.housingfirstfonds.de/ )
Käufer und Eigentümer der Wohnungen in Bonn ist die VFG Stiftung (www.vfg-bonn.de/stiftung), die den Wohnraum an eine/n aktuell Wohnungslose/n vermietet.
Bislang konnte die Stiftung zwei Appartements kaufen und somit zwei Menschen ein Zuhause bieten, die nun zufrieden und unauffällig in ihren „4 Wänden“ leben.
Nach diesem erfolgreichen Projektstart suchen wir dringend weiteren geeigneten Wohnraum zum Kauf.

Wir würden uns freuen, wenn Sie bei einem geeigneten Objekt jetzt oder zukünftig an uns denken würden!
Gerne stehen wir Ihnen für alle Ihre Fragen zum Projekt Housing First, zur Stiftung, zu unserer Arbeit und zur Finanzierung zur Verfügung.

Weitere Infos unter: www.vfg-bonn.de/vfg-stiftung/

VFG Stiftung
Email.: stiftung@vfg-bonn.de
Ansprechpartner:
E.Jo. Zimmermann, Janina Leckler, Susanne Fredebeul,
VFG Öffentlichkeitsarbeit – Am Dickobskreuz 6 – 53121 Bonn Tel: 0228/ 98576-28
Mail: stiftung@vfg-bonn.de

 

Unsere Einrichtung in der April-Ausgabe der Straßenzeitung fiftyfifty:
Ab sofort bei allen fiftyfifty Verkäuferinnen und Verkäufern in Bonn für 2,40 Euro (1,20 geht an die Verkäufer) erhältlich! Mit einem tollen Interview mit der Leiterin des Bonner Adaptions- und Nachsorgezentrum Ausweg, Tanja Lang und vielen weiteren interessanten Themen!